Direkt zum Inhalt

Equity-Methode

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Unternehmensbewertung: Ansatz zur (direkten) Berechnung des Marktwerts des Eigenkaitals, bei dem die den Eigentümern zustehenden Cashflows mit ihrem Renditeanspruch diskontiert werden. Bevorzugt u.a. für die Bewertung von Kreditinstituten.

    2. Rechnungslegung: Konsolidierungsmethode in der Konzernrechnungslegung. Wird von einem in die Konsolidierung einbezogenen Unternehmen ein maßgeblicher Einfluss (im Unterschied zum Konzerntatbestand des beherrschenden Einflusses) auf die Geschäfts- und Finanzpolitik eines nicht in die Konsolidierung einbezogenen Unternehmens (weder Tochter- noch Gemeinschaftsunternehmen), an dem eine Beteiligung nach § 271 I HGB besteht (assoziiertes Unternehmen), tatsächlich ausgeübt, ist diese Beteiligung gemäß § 311 I HGB in der Konzernbilanz unter einem gesonderten Posten mit entsprechender Bezeichnung auszuweisen. Die widerlegbare Vermutung lautet, dass ein maßgeblicher Einfluss bei einer Beteiligung von 20 Prozent oder mehr an einer Kapitalgesellschaft vorliegt. Die Equity-Methode begründet keine originäre Pflicht zur Aufstellung eines Konzernabschlusses. Sie ist lediglich eine spezielle Form der Beteiligungsbewertung innerhalb des nach § 290 HGB oder § 11 PublG aufzustellenden Konzernabschlusses eines Mutterunternehmens. Bei der Equity-Methode werden anders als bei der Vollkonsolidierung die Vermögenswerte des assoziierten Unternehmens nicht in die Konsolidierung übernommen.

    Unter die Pflicht zur Bewertung „at equity” fallen nicht nur assoziierte Unternehmen, auf die lediglich ein maßgeblicher Einfluss ausgeübt wird, sondern auch alle aufgrund der Nichtausübung des Wahlrechts nach § 310 HGB nicht quotal konsolidierten, aber gemeinsam geleiteten Unternehmen (Gemeinschaftsunternehmen) sowie alle vom Control-Konzept erfassten, aber aufgrund § 296 I HGB nicht vollkonsolidierten Tochterunternehmen. Für die nicht vollkonsolidierten Tochterunternehmen ist jeweils im Einzelfall zu prüfen, ob eine Beteiligung im obigen Sinne vorliegt und der rechtlich gesicherte maßgebliche Einfluss auch tatsächlich ausgeübt wird.

    Die Einbeziehung eines assoziierten Unternehmens „at equity” kann dann unterbleiben, wenn die Beteiligung für die Vermittlung eines den tatsächlichen Verhältnissen entsprechenden Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns von untergeordneter Bedeutung ist (Konzernrechnungslegung der Kreditinstitute) (§ 311 II HGB).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Equity-Methode"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Equity-Methode Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/equity-methode-57519 node57519 Equity-Methode node59269 Konsolidierung node57519->node59269 node55758 assoziiertes Unternehmen node57519->node55758 node56196 Beteiligung node57519->node56196 node59324 Konzern node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node58429 Gewinn- und Verlustrechnung ... node58537 Großkredit node61219 Schuldverschreibung node59269->node59324 node59269->node58429 node59269->node58537 node59269->node61219 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node59325 Konzernabschluss node60197->node59325 node56136 befreiender Konzernabschluss node56136->node59325 node59130 Kapitalmarkt node59333 Konzernrechnungslegung der Kreditinstitute node55758->node59333 node55758->node59325 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node56196 node61803 Teilhaberecht node61803->node56196 node55448 Adressenausfallrisiko node55448->node56196 node62222 verbundene Unternehmen node62222->node56196 node59333->node57519 node59333->node59401 node60837 Rechnungsabgrenzungsposten node59333->node60837 node59325->node57519 node59325->node59324 node59325->node59130 node59325->node59333
    Mindmap Equity-Methode Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/equity-methode-57519 node57519 Equity-Methode node55758 assoziiertes Unternehmen node57519->node55758 node56196 Beteiligung node57519->node56196 node59325 Konzernabschluss node57519->node59325 node59269 Konsolidierung node57519->node59269 node59333 Konzernrechnungslegung der Kreditinstitute node57519->node59333

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete