Direkt zum Inhalt

Elektronischer Massenzahlungsverkehr (EMZ)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    kostengünstiges System der Deutschen Bundesbank zur Abwicklung nicht eilbedürftiger Zahlungen. Wesentliches Kennzeichen ist die Dateiorientierung bei der Ein- und Auslieferung sowie bei der Verarbeitung. Unterstützt werden die beiden Kommunikationsverfahren SWIFTNet-FileAct und EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard). Rund 700 Kreditinstitute und sonstige Kontoinhaber der Bundesbank, beispielsweise öffentliche Verwaltungen, nutzen den EMZ und reichen arbeitstäglich rund 10 Millionen Aufträge (im Gegenwert von 8 Mrd. Euro) ein, die sich zu rund 40 Prozent auf Überweisungsaufträge und zu rund 60 Prozent auf Einzugsaufträge (Lastschriften und umgewandelte Schecks) aufteilen. Durch die Bruttoabwicklung im EMZ ist ein Kreditrisiko für den Zahlungsempfänger ausgeschlossen. Für die Teilnahme am EMZ gelten die "Verfahrensregeln der Deutschen Bundesbank zur Abwicklung von Dateien im DTA-Format per Datenfernübertragung (DFÜ) im Elektronischen Massenzahlungsverkehr (EMZ)".

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Elektronischer Massenzahlungsverkehr (EMZ)"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Elektronischer Massenzahlungsverkehr (EMZ) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronischer-massenzahlungsverkehr-emz-70508 node70508 Elektronischer Massenzahlungsverkehr (EMZ) node70651 EBICS node70508->node70651 node61732 SWIFT node70508->node61732 node56848 Datenfernübertragung (DFÜ) node70508->node56848 node70507 verteilte Elektronische Unterschrift ... node70507->node70651 node57695 Europäisches System der ... node62768 Zahlungsverkehrsabwicklung über die ... node62768->node70508 node62768->node57695 node56454 BSE-Verfahren node62768->node56454 node62767 Zahlungsverkehr node62768->node62767 node61773 TARGET-System node62768->node61773 node58444 Gironetze node62740 Zahlschein node56047 bargeldloser Zahlungsverkehr node62056 Umsatzsteuer bei Kreditinstituten node62028 Überweisungsverkehr node62056->node62028 node62028->node70508 node62028->node58444 node62028->node62740 node62028->node56047 node70505 FTAM-Verfahren node70505->node70651 node58974 Internet node70651->node58974 node70651->node56848 node58381 Gesellschaft node61732->node58381 node57139 Dokumenteninkasso node61732->node57139 node62616 Wertpapiergeschäft node61732->node62616 node56454->node56848 node62023 Überweisung node62023->node56848 node57461 Elektronischer Zahlungsverkehr (EZV) node57461->node56848 node62767->node56848 node61883 TIPANET node61883->node61732
    Mindmap Elektronischer Massenzahlungsverkehr (EMZ) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronischer-massenzahlungsverkehr-emz-70508 node70508 Elektronischer Massenzahlungsverkehr (EMZ) node61732 SWIFT node70508->node61732 node56848 Datenfernübertragung (DFÜ) node70508->node56848 node70651 EBICS node70508->node70651 node62028 Überweisungsverkehr node62028->node70508 node62768 Zahlungsverkehrsabwicklung über die ... node62768->node70508

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete