Direkt zum Inhalt

Einlagensicherungsgesetz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. bis 2015: Kurzform für Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (EAEG) vom 16.7.1998 (BGBl. I S. 1842), zuletzt durch Gesetz vom 9.12.2010 geändert (BGBI. I S. 1900). Das EAEG setzte die Vorgaben der europäischen Einlagensicherungsrichtlinie in nationales Recht um und regelte die Einzelheiten der Einlagensicherung (insbes. den Umfang des Entschädigungsanspruchs, § 4 EAEG) im deutschen Kreditwesen durch Vorschriften im Gesetzesrang. Das Gesetz diente dem Schutz privater und kleinerer gewerblicher Anleger (Gläubigerschutz) und damit der Stärkung des Vertrauens in das Finanzwesen und seiner Stabilität (Systemschutz).

    2. Seit Juli 2015 regelt das Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) die Mindestanforderungen an die Einlagensicherung deutscher Banken. Das vorgenannte EAEG enthält keine Normen mehr hierzu und heißt folgerichtig seither Anlegerentschädigungsgesetz (AnlEntG). Das EinSiG vom 3.7.2015 (BGBl. I S. 786), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 23.6.2017 (BGBl. I S. 1693), setzte die entsprechende EU-Einlagensicherungsrichtlinie 2014 in deutsches Recht um, welche auf eine Harmonisierung der Einlagensicherungssysteme in den Mitgliedstaaten der EU zielt. Kerninhalte des Gesetzes sind die Verankerung eines gesetzlichen Entschädigungsanspruchs, eine Vereinfachung des Entschädigungsverfahrens, eine erhöhte Transparenz der Einlagensicherung sowie eine bessere finanzielle Ausstattung der Sicherungssyteme. Entsprechende Organisationen der Einlagensicherung bestanden gerade in Deutschland schon geraume Zeit davor, jedoch beruhten sie überwiegend auf Regeln, die nicht staatlicherseits, sondern im Wege der Selbstregulierung formuliert worden waren.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Einlagensicherungsgesetz"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Einlagensicherungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einlagensicherungsgesetz-70279 node70279 Einlagensicherungsgesetz node57413 Einlagensicherung node70279->node57413 node70476 Marktdisziplin node70476->node57413 node70516 Interbankenkredit node70516->node57413 node61440 Sparkassen node61440->node57413 node55964 Bankenaufsicht node55964->node57413 node81677 Europäisches System der ... node81677->node70279 node81677->node57413 node81675 Europäische Bankenunion node81677->node81675 node81462 Einheitlicher Abwicklungsmechanismus node81677->node81462 node57682 Europäische Kommission node81677->node57682
    Mindmap Einlagensicherungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einlagensicherungsgesetz-70279 node70279 Einlagensicherungsgesetz node57413 Einlagensicherung node70279->node57413 node81677 Europäisches System der ... node81677->node70279

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete