Direkt zum Inhalt

Einkünfteermittlungsmethoden nach EStG

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Zu unterscheiden sind Gewinn- und Überschussermittlungsmethoden; im Einzelnen vgl. Übersicht.

     

    Zu den Gewinnermittlungsmethoden: Gewinneinkunftsarten. Zu den Überschussermittlungsmethoden: Überschusseinkunftsarten.

    Die Einkünfte aus Kapitalvermögen unterliegen grundsätzlich einer Bruttobesteuerung (§ 20 IX EStG) zu einem Steuersatz von 25 Prozent (§ 32d I EStG), der soweit möglich an der Quelle oder von einer auszahlenden Stelle einbehalten wird (§§ 43, 43a EStG) und die Einkommensteuer (ESt) abgilt (§ 43 V EStG). Die Werbungskosten werden in diesen Fällen durch den Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro/1.602 Euro ersetzt. Fallen Einkünfte aus Kapitalvermögen wegen der Subsidiarität unter eine andere Überschusseinkunftsart (VuV) oder werden sie als Gesellschafterfremdfinanzierung (§ 32d II Nr. 1 EStG) gewertet, wird der Überschuss der Einnahmen über die nachgewiesenen Werbungskosten oder den höheren Sparer-Pauschbetrag ermittelt. Letzteres gilt auch für Dividenden, die der Subsidiarität unterfallen oder für die die Option nach § 32d II Nr. 3 EStG ausgeübt wird, allerdings werden sowohl die Dividenden als auch die mit ihnen in unmittelbarem Zusammenhang stehenden Werbungskosten nur zu 60 Prozent erfasst (§ 3 Nr. 40d), § 3c II EStG).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Einkünfteermittlungsmethoden nach EStG"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Einkünfteermittlungsmethoden nach EStG Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkuenfteermittlungsmethoden-nach-estg-57404 node57404 Einkünfteermittlungsmethoden nach EStG node62015 Überschusseinkunftsarten node57404->node62015 node58420 Gewinneinkunftsarten node57404->node58420 node58204 Geld node62015->node58204 node57400 Einkünfte aus Kapitalvermögen node62015->node57400 node62015->node58420 node57399 Einkünfte aus Gewerbebetrieb node58420->node57399 node56242 Betriebsvermögensvergleich node58420->node56242 node55403 Abschreibung node55403->node62015 node57390 Einkommensteuer (ESt) node57390->node58420 node58421 Gewinnermittlungsmethoden nach EStG node58421->node57404 node58421->node56242 node57419 Einnahmenüberschussrechnung node58421->node57419 node58410 Gewerbesteuer (GewSt) node58410->node58421 node62016 Überschussermittlungsmethoden nach EStG node62016->node57404 node62016->node62015
    Mindmap Einkünfteermittlungsmethoden nach EStG Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkuenfteermittlungsmethoden-nach-estg-57404 node57404 Einkünfteermittlungsmethoden nach EStG node62015 Überschusseinkunftsarten node57404->node62015 node58420 Gewinneinkunftsarten node57404->node58420 node58421 Gewinnermittlungsmethoden nach EStG node58421->node57404 node62016 Überschussermittlungsmethoden nach EStG node62016->node57404

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete