Direkt zum Inhalt

Eigenhandel i.S. des KWG

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Eigenhandel i.S. des KWG ist eine Finanzdienstleistung i.S. des KWG, welche nach § 1 Ia 2 Nr. 4 KWG die folgenden Tätigkeiten zum Gegenstand hat:
    a) das kontinuierliche Anbieten des Kaufs oder Verkaufs von Finanzinstrumenten zu selbst gestellten Preisen und für eigene Rechnung unter Einsatz des eigenen Kapitals (Market Maker),
    b) der häufige organisierte und systematische Handel für eigene Rechnung in erheblichem Umfang außerhalb eines organisierten Markts oder eines multilateralen oder organisierten Handelssystems (Handelssystem i.S. des KWG, multilaterales), wenn systematische Internatlisierung betrieben wird, d.h. wenn Kundenaufträge außerhalb eines geregelten Marktes oder eines multilateralen oder organisierten Handelssystems ausgeführt werden, ohne dass ein multilaterales Handelssystem betrieben wird,
    c) die Anschaffung und die Veräußerung von Finanzinstrumenten für eigene Rechnung als Dienstleistung für Dritte,
    d) der Betrieb des Hochfrequenzhandels, also der Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten für eigene Rechnung als unmittelbarer oder mittelbarer Teilnehmer eines inländischen organisierten Marktes oder eines multilateralen oder
    organisierten Handelssystems mittels einer hochfrequenten algorithmischen Handelstechnik, die durch bestimmte Merkmale gekennzeichnet ist, auch ohne dass eine Dienstleistung für andere vorliegt.

    Der Handel in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten ist einer der folgenden Kategorien zuzuordnen:
    a) der Handel im fremden Namen für fremde Rechnung (offene Stellvertretung) ist Finanzdienstleistung i.S. des § 1 Ia 2 Nr. 2 KWG (Abschlussvermittlung); findet die offene Stellvertretung im Rahmen eines Platzierungsgeschäfts statt, so ist sie stattdessen Finanzdienstleistung i.S. des § 1 Ia 2 Nr. 1c KWG (Platzierungsgeschäft);
    b) der Handel im eigenen Namen für fremde Rechnung (verdeckte Stellvertretung) ist Bankgeschäft i.S. des § 1 I 2 Nr. 4 KWG (Finanzkommissionsgeschäft);
    c) der Handel im eigenen Namen für eigene Rechnung, ist (sofern er als Dienstleistung für andere zu begreifen ist) Finanzdienstleistung i.S. des § 1 Ia 2 Nr. 4 KWG (Eigenhandel i.S. des KWG). Beim Handel im Auftrag eines Kunden als Eigenhändler tritt das Institut gegenüber seinem Kunden nicht als Kommissionär, sondern als Käufer oder Verkäufer auf. Auch wenn es sich hierbei zivilrechtlich um einen Kauf handelt, ist das Geschäft Dienstleistung i.S. der Finanzmarktrichtlinie (Richtlinie 2004/39/EG). Wird der Eigenhandel i.S. des KWG gewerbsmäßig oder in einem Umfang erbracht, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert, ist hierfür – unabhängig von der Rechtsform des Unternehmens (natürliche Person, Personengesellschaft, juristische Person) – die schriftliche Erlaubnis durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erforderlich (§ 32 I i.V. mit § 1 Ia 2 Nr. 4 KWG; Erlaubniserteilung für Institute); gemäß § 33 I 1 Nr. 1 Buchstabe c KWG muss hierfür ein Anfangskapital von mindestens 730.000 Euro nachgewiesen werden. Werden Finanzinstrumente für eigene Rechnung angeschafft oder veräußert, ohne dass die Voraussetzungen für den Tatbestand des Eigenhandels i.S. des KWG erfüllt sind, so bedeutet dies nicht unbedingt, dass für ein derartiges Eigengeschäft keine Erlaubnis der BaFin erforderlich ist. So fällt der Betrieb eines solchen Eigengeschäfts bei gleichzeitigem Betreiben von Bankgeschäften oder der Erbringung von Finanzdienstleistungen i.S. von § 1 Ia 2 Nr. 1–5, 11 KWG unter den Erlaubnisvorbehalt der BaFin (§ 32 Ia KWG).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Eigenhandel i.S. des KWG"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Eigenhandel i.S. des KWG Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigenhandel-des-kwg-57325 node57325 Eigenhandel i.S. des ... node61575 Stellvertretung node57325->node61575 node62600 Wertpapier node57325->node62600 node60344 organisierter Markt node57325->node60344 node57920 Finanzinstrumente node57325->node57920 node55402 Abschlussvermittlung node57325->node55402 node55517 Aktienpaket node55517->node60344 node60844 Recht node70632 kollusives Handeln node70632->node61575 node62775 Zeichnungsberechtigung node62775->node61575 node61575->node60844 node59084 juristische Person node61575->node59084 node70517 beizulegender Zeitwert node70517->node57920 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node59876 Mitarbeitergeschäfte node59876->node57920 node58235 Geldmarktinstrumente node60706 Prospekt node60706->node60344 node70931 regulierter Markt node70931->node60344 node61219 Schuldverschreibung node62600->node61219 node60027 Namensschuldverschreibung node62600->node60027 node57920->node57941 node57920->node58235 node62319 Versicherung node62604 Wertpapierdienstleistung node62604->node55402 node55402->node62600 node55402->node57920 node55402->node62319 node56248 bewegliche Sachen node56248->node62600 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62600
    Mindmap Eigenhandel i.S. des KWG Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigenhandel-des-kwg-57325 node57325 Eigenhandel i.S. des ... node62600 Wertpapier node57325->node62600 node55402 Abschlussvermittlung node57325->node55402 node60344 organisierter Markt node57325->node60344 node57920 Finanzinstrumente node57325->node57920 node61575 Stellvertretung node57325->node61575

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete