Direkt zum Inhalt

Dumping

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Phänomen im internationalen Handel, bei dem nach der Definition des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (GATT) der Preis einer vom In- in das Ausland ausgeführten Ware niedriger ist als der vergleichbare Preis im „normalen” Handelsverkehr. Dabei wird, wenn es sich um eine reine Exportware handelt, der „normale” Wert am Preis des Gutes im Ausfuhrland bzw. am höchsten Preis in anderen Einfuhrländern gemessen oder an den Produktionskosten zuzüglich eines üblichen Gewinnzuschlags. Innerhalb der Absatzpolitik eines Unternehmens ist Dumping ein Instrument der Preispolitik, das den Export durch eine Preisdifferenzierung zwischen Inlands- und Auslandsmarkt zu fördern sucht. Liegen die Exportpreise aufgrund kostenbedingter Wettbewerbsvorteile unter den Inlandspreisen in anderen Ländern, z.B. aufgrund niedrigerer Lohn- oder Kapitalkosten oder niedriger Umweltstandards, handelt es sich nicht um Dumping. Gleiches gilt, wenn der in ausländischer Währung ausgedrückte Exportpreis durch Abwertung der eigenen Währung sinkt („Valutadumping”). Schließlich ist Subventionierung von Exportpreisen durch staatliche Ausfuhrförderung ebenfalls kein Dumping. Dieses ist nur möglich, wenn die Nachfrageelastizitäten ein monopolistisches Verhalten zulassen und der Inlands- vom Auslandsmarkt getrennt werden kann.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Dumping"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Dumping Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dumping-57207 node57207 Dumping node55568 Allgemeines Zoll- und ... node57207->node55568 node62457 Währung node57207->node62457 node62504 Ware node57207->node62504 node62524 Wechsel node62524->node62504 node62548 Wechselkursstabilität node62544 Wechselkurspolitik node62548->node62544 node62683 Wirtschaftspolitik node62683->node62544 node57708 Europäische Zentralbank (EZB) node57708->node62544 node62544->node57207 node62582 Weltwirtschaft node62582->node55568 node62333 Vertrag node62753 Zahlungsbilanz node55568->node62333 node55568->node62753 node59289 Kontingentierung node55568->node59289 node61839 Termingeschäft node61839->node62504 node60811 Raumsicherungsübereignung node60811->node62504 node58274 Geldwertstabilität node62457->node58274 node56248 bewegliche Sachen node62504->node56248 node62911 Zoll node59289->node62911 node61601 Steuern node61601->node62911 node61586 Steuerarten node61586->node62911 node62911->node57207 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node58396->node62457 node59176 Kaufkraftparitätentheorie node59176->node62457 node59176->node62911 node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62457 node58955 Internationale Währungsordnung node58955->node62544
    Mindmap Dumping Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dumping-57207 node57207 Dumping node62457 Währung node57207->node62457 node62504 Ware node57207->node62504 node55568 Allgemeines Zoll- und ... node57207->node55568 node62911 Zoll node62911->node57207 node62544 Wechselkurspolitik node62544->node57207

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete