Direkt zum Inhalt

Cum-Anleihe

(weitergeleitet von Ursprungsanleihe)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Anleihe mit Zinsscheinen.

    Vgl. auch Stripping.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Cum-Anleihe"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Cum-Anleihe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/cum-anleihe-56814 node56814 Cum-Anleihe node61677 Stripping node56814->node61677 node62883 Zinsschein node56814->node62883 node57852 festverzinsliche (Wert-)Papiere node61677->node57852 node60156 Nullcoupon-Anleihe node61677->node60156 node57211 Duplizierungsprinzip node57211->node61677 node56169 Bermuda Option node56169->node61677 node62141 Ursprungsanleihe node62141->node56814 node61219 Schuldverschreibung node61219->node62883 node57400 Einkünfte aus Kapitalvermögen node57400->node62883 node59109 Kapitalerträge node59109->node62883 node58272 Geldwertpapier node58272->node62883
    Mindmap Cum-Anleihe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/cum-anleihe-56814 node56814 Cum-Anleihe node61677 Stripping node56814->node61677 node62883 Zinsschein node56814->node62883 node62141 Ursprungsanleihe node62141->node56814

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete