Direkt zum Inhalt

Computerbörse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    elektronisches Handelssystem; Bezeichnung für eine Börse, bei der eine Transaktion von Wertpapieren durch die elektronische Zuordnung von passenden Kauf- und Verkaufsaufträgen automatisch ausgeführt wird. Der börsliche Handel findet bei der Computerbörse im Gegensatz zu den heute in Deutschland nicht mehr vorhandenen Präsenzbörsen nicht auf dem Parkett statt, sondern kann standortunabhängig in einem Computernetzwerk durchgeführt werden. Vorteil der Computerbörse ist die hohe Geschwindigkeit bei der Geschäftsabwicklung. Zu den bekanntesten Computerbörsen zählen NASDAQ, Eurex und XETRA. Von den voll elektronischen Handelssystemen zu unterscheiden sind hybride Marktmodelle, die Handelsexperten in den elektronischen Handel einbinden. Diese Experten stellen einen reibungslosen Handelsablauf sicher, spenden Liquidität, vermeiden Teilausführungen und überprüfen die Plausibilität der Börsenpreise.

    Für weitere Informationen www.boerse-stuttgart.de.

    Vgl. auch Electronic Communication Network (ECN).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Computerbörse"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Computerbörse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerboerse-56721 node56721 Computerbörse node62705 XETRA node56721->node62705 node70705 Handelssystem elektronisches node56721->node70705 node56394 Börse node56721->node56394 node57618 Eurex node56721->node57618 node56411 Börsensegmente node56411->node56394 node62602 Wertpapierbörse node58137 Fusion node61986 TSE node61986->node56721 node61986->node62602 node61986->node58137 node56664 Clearing node61986->node56664 node56670 Client/Server-System node56414 Börsenzulassung node56414->node62705 node70264 Algorithmic Trading node70264->node62705 node62707 Xetra Liquiditätsmaß (XLM) node62707->node62705 node62705->node56670 node62610 Wertpapiere im Jahresabschluss ... node62610->node56394 node62600 Wertpapier node61219 Schuldverschreibung node61219->node56394 node70708 High Frequency Trading node70705->node70708 node70707 Handelssystem multilaterales node70705->node70707 node56394->node62600 node56958 Derivate node61839 Termingeschäft node62861 Zinsfuture node62861->node57618 node62185 Variation Margin node62185->node57618 node57618->node56958 node57618->node61839 node70706 Internalisierung node70706->node70705
    Mindmap Computerbörse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerboerse-56721 node56721 Computerbörse node70705 Handelssystem elektronisches node56721->node70705 node57618 Eurex node56721->node57618 node56394 Börse node56721->node56394 node62705 XETRA node56721->node62705 node61986 TSE node61986->node56721

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete