Direkt zum Inhalt

Buchführungspflichten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Aufzeichnungspflichten, die ein Kaufmann nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) sowie nach handels- bzw. steuerrechtlichen Vorschriften zu erfüllen hat (§§ 238 f. HGB); ihnen wird nur das System der doppelten Buchführung gerecht.

    2. Gewerbetreibende mit Kaufmannseigenschaft, Umsatzerlösen > 600.000 Euro und Jahresüberschuss > 60.000 Euro (§ 241a HGB) unterliegen der handelsrechtlichen Buchführungspflicht (§§ 238 f. HGB), die über § 140 AO zu einer steuerlichen Buchführungspflicht führt. Die "derivative" Buchführungspflicht gilt auch für Steuerpflichtige, die aufgrund anderer Rechtsvorschriften Bücher zu führen haben. Wer darüber hinaus freiwillig Bücher führt und gewerblicher Unternehmer oder Land- und Forstwirt ist, den trifft die "originäre" Buchführungspflicht des Steuerrechts (§ 141 AO), wenn der Umsatz > 600.000 Euro oder der Gewinn > 60.000 Euro lilegen. Unterhalb dieser Größengrenzen und für andere Gewinnermittler lässt das Steuerrecht eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung zu. Warenein- und -ausgang sind wegen §§ 143 f. AO gesondert aufzuzeichnen, Kasseneinnahmen und Kassenausgaben wegen § 146 Abs. 1 Satz 2 AO täglich. Seit dem 1.1.2018 ermöglicht § 146b AO eine unangekündigte Kassen-Nachschau durch die Finanzbehörde, aus der ohne weitere Prüfungsankündigung zu einer Außenprüfung übergegangen werden kann, wenn ein entsprechender Anlass vorliegt. Ab 1.1.2020 gelten für elektronische Aufzeichnungssysteme besondere Sicherheitsanforderungen gem §146a AO.

    3. Selbstständig Tätige sind handelsrechtlich nicht zur Führung von Büchern verpflichtet. Steuerrechtlich erfolgt ihre Gewinnermittlung grundsätzlich in Gestalt einer Einnahmen-Überschuss- oder auch Einnahmen-Ausgaben-Rechnung (§ 4 III EStG), auf freiwilliger Basis kann stets ein Vermögensvergleich (Betriebsvermögensvergleich) durchgeführt werden (§ 4 I EStG).

    4. Land- und Forstwirte unterliegen ebenfalls keiner handelsrechtlichen Buchführungspflicht. Anders als bei freiberuflich tätigen Personen können diese jedoch über § 141 AO bei Überschreiten gewisser Größengrenzen (Umsatz > 600.000 Euro oder Wirtschaftswert > 25.000 Euro oder Gewinn > 60.000 Euro) zu einem originären steuerlichen Vermögensvergleich verpflichtet werden. Unterhalb dieser Größengrenzen erfolgt die steuerliche Rechnungslegung im Regelfall mittels einer pauschalierenden Durchschnittssatz-Rechnung (§ 13a EStG), bei Nichtvorliegen der Anwendungsvoraussetzungen durch Einnahmen-Ausgabenrechnung (§ 4 III EStG), die (ebenso wie der Vermögensvergleich nach § 4 I EStG) im erstgenannten Fall auch freiwillig gewählt werden kann. Zudem müssen buchführungsverpflichtete Land- und Forstwirte nach § 142 AO ein Anbauverzeichnis und gem. § 144 AO ein Warenausgangsbuch führen.

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Buchführungspflichten Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/buchfuehrungspflichten-56458 node56458 Buchführungspflichten node60461 Person node56458->node60461 node58569 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node56458->node58569 node56242 Betriebsvermögensvergleich node56458->node56242 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node61219 Schuldverschreibung node61219->node60461 node58340 Gesamthandsvermögen node58340->node60461 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node60461 node57506 Entlastung des Vorstands ... node58386 Gesellschaft mit beschränkter ... node57506->node58386 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node59192 Kernkapital node59192->node58386 node58386->node56458 node58386->node58382 node58381 Gesellschaft node58636 Handelsgesetzbuch (HGB) node58381->node58636 node59324 Konzern node59324->node58636 node58754 immaterielle Vermögensgegenstände node58754->node58636 node58636->node56458 node58636->node59401 node57399 Einkünfte aus Gewerbebetrieb node57399->node56242 node57328 Eigenkapital node57328->node58386 node56242->node58569 node56242->node57328 node59782 Maßgeblichkeitsprinzip node59782->node58569 node56251 Bewertungsgrundsätze node56251->node58569 node61584 Stetigkeitsprinzip node61584->node58569 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node61590->node58569 node61590->node56242 node60027 Namensschuldverschreibung node60027->node60461
      Mindmap Buchführungspflichten Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/buchfuehrungspflichten-56458 node56458 Buchführungspflichten node58569 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node56458->node58569 node56242 Betriebsvermögensvergleich node56458->node56242 node60461 Person node56458->node60461 node58636 Handelsgesetzbuch (HGB) node58636->node56458 node58386 Gesellschaft mit beschränkter ... node58386->node56458

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete