Direkt zum Inhalt

Börsenplätze

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    charakterisiert den historisch gewachsenen, auf geografische Standorte bezogenen Börsenhandel. In vielen Nationen konzentriert sich der Börsenhandel auf einen Börsenplatz. In anderen Ländern wie bspw. Deutschland gibt es neben einer führenden Börse weitere zahlreiche Regionalbörsen, die teilweise einen speziellen Fokus auf bestimmte Anlageklassen haben. Mit dem Rückgang der Bedeutung reiner Präsenzbörsen und der Tendenz hin zu standortunabhängigen Computerbörsen verliert der geografische Bezug aber an Relevanz.
    In der Bundesrepublik gibt es neben der Börse in Frankfurt am Main Regionalbörsen in Düsseldorf, Stuttgart, München, Berlin und Hamburg-Hannover. Seit 2009 hat auch die in Berlin ansässige Tradegate Exchange eine Börsenlizenz.
    Neben der Börse Frankfurt sind die London Stock Exchange sowie die grenzüberschreitende Börse Euronext die wichtigsten Börsenplätze in Europa. Die Euronext ist durch einen Zusammenschluss der Börsen Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon entstanden.
    Die folgenden drei international bekannten Börsenplätze haben ihren Sitz in New York: New York Stock Exchange (NYSE), die vollelektronische Börse NASDAQ sowie die American Stock Exchange (AMEX). Die älteste Terminbörse Chicago Board of Trade [CBOT] hat ihren Sitz in Chicago und gehört heutzutage zur CME Group. International bedeutend sind zudem die Shanghai Stock Exchange (SSE) sowie die Hong Kong Stock Exchange (HKSE).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Börsenplätze Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/boersenplaetze-56406 node56406 Börsenplätze node56414 Börsenzulassung node56414->node56406 node57328 Eigenkapital node56414->node57328 node62600 Wertpapier node56414->node62600 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node56414->node59401 node60032 natürliche Person node56414->node60032 node61986 TSE node61986->node56406 node58137 Fusion node61986->node58137 node56664 Clearing node61986->node56664 node62602 Wertpapierbörse node61986->node62602 node56721 Computerbörse node61986->node56721 node62602->node56406 node56394 Börse node62602->node56394 node55917 Back-to-Back-Trading node55917->node62602 node62628 Wertpapiermarkt node62628->node62602 node70236 Prime Standard node70236->node62602
      Mindmap Börsenplätze Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/boersenplaetze-56406 node56406 Börsenplätze node56414 Börsenzulassung node56414->node56406 node61986 TSE node61986->node56406 node62602 Wertpapierbörse node62602->node56406

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete