Direkt zum Inhalt

Blankowechsel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Wechselblankett; Sonderform des Wechsels, der (zunächst) nicht alle gesetzlichen Bestandteile enthält sind, aber später von einem der Beteiligten vereinbarungsgemäß vervollständigt wird. Akzeptiert der Bezogene einen vom Aussteller ausgefertigten Wechsel, bei dem noch die Wechselsumme fehlt, und ermächtigt er diesen, einen bestimmten Betrag einzusetzen, liegt ein Blankoakzept vor. Der noch unvollständige Wechsel ist zunächst als Wechsel unwirksam, erlangt jedoch mit der Vollausfüllung rückwirkend Gültigkeit für alle, die vorher unterschrieben haben, und ist daher auch als Blankowechsel übertragbar. Wird der Blankowechsel abredewidrig ausgefüllt und an einen gutgläubigen Erwerber übertragen, der die abredewidrige Ausfüllung weder kannte noch grob fahrlässig (Fahrlässigkeit) handelte, haftet der Unterzeichnende diesem gegenüber nach Maßgabe des Urkundeninhalts (Art. 10 WG). Das Gleiche gilt, wenn der Wechsel unvollständig als Blankowechsel im Vertrauen auf eine scheinbare Ausfüllungsermächtigung gutgläubig erworben und vom Erwerber entsprechend ausgefüllt wird. Allerdings sind dann an den guten Glauben höhere Anforderungen zu stellen (gutgläubiger Erwerb von Wertpapieren). Vor allem bei außergewöhnlich hohen Wechselsummen oder erkennbaren Textänderungen oder -abweichungen besteht eine Erkundigungspflicht beim Blankozeichner. Keine Einstandspflicht (Haftung) trifft dagegen den Unterzeichnenden für nachträgliche Textänderungen auf einem bereits formgültigen Wechsel (Art. 69 WG; sog. Verfälschung).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Blankowechsel"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Blankowechsel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/blankowechsel-56350 node56350 Blankowechsel node55883 Aussteller node56350->node55883 node56263 Bezogener node56350->node56263 node62524 Wechsel node56350->node62524 node58615 Haftung node56350->node58615 node58817 Indossament Rechtswirkungen node58817->node56350 node60851 Rechtsschein node58817->node60851 node58815 Indossament node58817->node58815 node61134 Scheck node58817->node61134 node58817->node62524 node61219 Schuldverschreibung node61219->node55883 node61137 Scheckabkommen node61137->node56263 node58470 Globalbürgschaft node58470->node58615 node62524->node55883 node62524->node56263 node62524->node58615 node30122 Akzept node62524->node30122 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node58382->node58615 node57817 Faustpfandrecht node57817->node58615 node62538 Wechselinkasso node62538->node56263 node62538->node62524 node56330 Bill of Exchange node56330->node55883 node56330->node56263 node56330->node62524 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62524 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node55883
    Mindmap Blankowechsel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/blankowechsel-56350 node56350 Blankowechsel node62524 Wechsel node56350->node62524 node58615 Haftung node56350->node58615 node56263 Bezogener node56350->node56263 node55883 Aussteller node56350->node55883 node58817 Indossament Rechtswirkungen node58817->node56350

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete