Direkt zum Inhalt

Bezeichnungsschutz für Kreditinstitute

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Geschützte Bezeichnungen: In ihrer Firma, als Zusatz zu dieser, zur Bezeichnung des Geschäftszwecks, d.h. des Unternehmensgegenstands, oder zu Werbezwecken dürfen spezifische Bezeichnungen nur bestimmte Kreditinstitute i.S. des KWG führen; der Schutz erstreckt sich bisher nicht auf andere Institute i.S. des KWG. Als „Bank“, „Bankier“ und „Sparkasse“ dürfen sich nur Kreditinstitute, die eine Erlaubnis nach § 32 KWG besitzen, bezeichnen (bei Sparkassen betrifft dies lediglich die öffentlich-rechtlichen Institute) sowie solche anderen Unternehmen, die bei Inkrafttreten des Kreditwesengesetzes (KWG) (1.1.1962) nach den bis dahin geltenden Vorschriften eine derartige Bezeichnung befugt geführt haben (§§ 39 I, 40 I KWG, z.B. freie Sparkassen). „Volksbank“ oder „Spar- und Darlehenskasse“ dürfen sich nur Kreditinstitute nennen, die in der Rechtsform einer eingetragenen Genossenschaft betrieben werden und einem genossenschaftlichen Prüfungsverband angehören (§§ 39 II, 40 II KWG). Geschützt werden auch Bezeichnungen, in denen die angeführten Worte enthalten sind, wie z.B. das Wort „ „Sparkasse" in Kreissparkasse. Die Bezeichnung „Bausparkasse“ bzw. den Wortstamm „Bauspar“ dürfen nur Bausparkassen führen (§ 40 II KWG, § 16 I BausparkG). Die Bezeichnungen „Kapitalverwaltungsgesellschaft“, „Investmentvermögen“, „Investmentfonds“ und „Investmentgesellschaft“ sind im Wesentlichen Verwaltungsgesellschaften i.S. des KAGB vorbehalten, die Bezeichnung „Investmentaktiengesellschaft“ den Investmentaktiengesellschaften i.S. des KAGB und die Bezeichnung „Investmentkommanditgesellschaft“ den Investmentkommanditgesellschaften i.S. des KAGB (§ 3 I - III KAGB). Besonders geschützt sind ferner die Bezeichnungen „Pfandbrief“, „Hypothekenpfandbrief“, „Kommunalschuldverschreibung“ und „Kommunalobligation“, „öffentlicher Pfandbrief“, „Schiffspfandbrief“ und „Flugzeugpfandbrief“ (§ 41 i.V. mit § 1 I 2 PfandbG). Dagegen gilt der Bezeichnungsschutz der §§ 39, 40 KWG nach § 41 1 KWG bzw. der Schutz der Bezeichnungen „Bausparkasse“ und „Bauspar“ nach § 17 II BauSparkG nicht für Unternehmen, welche die Worte in einem Zusammenhang gebrauchen, der den Anschein des Betreibens von Bankgeschäften bzw. Bauspargeschäften ausschließt (z.B. Spielbank, Datenbank, Bankverlag, Zeitschriften „Die Bank“, „Sparkasse“). In Zweifelsfällen entscheidet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (§ 42 KWG).

    2. Zweigniederlassungen bestimmter Institute,  Wertpapierhandelsunternehmen, Finanzunternehmen i.S. des KWG, Zahlungsinstitute i.S. des ZAG oder Finanzunternehmen i.S. des KWG mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sind nach § 39 I Nr. 1 KWG zur Führung derselben Bezeichnungen berechtigt wie die nach § 32 KWG zugelassenen Kreditinstitute, um Wettbewerbsgleichheit zu sichern. Darüber hinaus dürfen alle Kreditinstitute mit Sitz im Ausland bei ihrer Tätigkeit im Inland die Bezeichnungen „Volksbank“, „Sparkasse“, „Bausparkasse“ und „Spar- und Darlehenskasse“ dann führen, wenn sie hierzu in ihrem Sitzstaat berechtigt sind und die Bezeichnung durch einen Zusatz ergänzen, der auf ihren Sitzstaat hinweist (§ 41 II KWG).

    3. Ahndung von Verstößen: Der Bezeichnungsschutz soll für das Publikum, aber auch für die berechtigten Kreditinstitute Vertrauen in die Kreditwirtschaft sichern. Bezeichnungen wie „Kreditinstitut“, „Kreditanstalt“ o.Ä. sind freilich nicht durch das KWG geschützt. Eine unzulässige Firma oder ein Zusatz hierzu muss vom Registergericht durch Festsetzung von Ordnungsgeld geahndet werden, um das Unternehmen dazu anzuhalten, den Gebrauch der Bezeichnung zu unterlassen. Die BaFin ist vor dem Registergericht antragsbefugt und kann auch Rechtsmittel einlegen (§ 43 KWG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bezeichnungsschutz für Kreditinstitute Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/bezeichnungsschutz-fuer-kreditinstitute-56260 node56260 Bezeichnungsschutz für Kreditinstitute node59003 Investmentaktiengesellschaft node56260->node59003 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node56260->node57941 node58884 Institut i.S. des ... node56260->node58884 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node56260->node59401 node58537 Großkredit node58537->node58884 node56199 Beteiligungsfonds node60844 Recht node58398 Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften ... node58398->node56260 node58398->node56199 node58398->node60844 node58398->node59401 node59012 Investmentfonds node58398->node59012 node59324 Konzern node56958 Derivate node62600 Wertpapier node58235 Geldmarktinstrumente node59003->node59324 node59003->node56958 node59003->node62600 node59003->node58235 node56126 bedeutende Beteiligung i.S. ... node56126->node58884 node57941->node58884 node57941->node59401 node58886 Institutsgruppen i.S. des ... node57941->node58886 node99286 Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) node57941->node99286 node57922 Finanzintermediäre node57941->node57922 node70631 Know your employee-Prinzip node70631->node58884 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node59401 node62538 Wechselinkasso node62538->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59401
      Mindmap Bezeichnungsschutz für Kreditinstitute Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/bezeichnungsschutz-fuer-kreditinstitute-56260 node56260 Bezeichnungsschutz für Kreditinstitute node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node56260->node57941 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node56260->node59401 node58884 Institut i.S. des ... node56260->node58884 node59003 Investmentaktiengesellschaft node56260->node59003 node58398 Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften ... node58398->node56260

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete