Direkt zum Inhalt

Bearbeitungsprovision

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Bearbeitungsentgelt; Kosten bzw. Gebühren, die zusätzlich zum Zins für die Bearbeitung eines Kredits erhoben werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in mehreren Urteilen entschieden, dass vorformulierte Vertragsklauseln über laufzeitunabhängige Bearbeitungsentgelte unzulässig sind. Das gilt sowohl für Verbraucher- und Bauspardarlehen als auch für gewerbliche Darlehensverträge. Abschlussgebühren bei Bausparverträgen oder Auszahlungsabschläge z.B. bei Förderkrediten sind weiterhin zulässig.

    Vgl. auch Kreditkosten.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bearbeitungsprovision"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bearbeitungsprovision Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bearbeitungsprovision-70336 node70336 Bearbeitungsprovision node59408 Kreditkosten node70336->node59408 node60611 Preisaushang node59408->node60611 node60610 Preisangabenverordnung (PAngV) node59408->node60610 node57293 Effektivzins node59408->node57293 node61553 standardisierter Kredit node61553->node59408
    Mindmap Bearbeitungsprovision Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bearbeitungsprovision-70336 node70336 Bearbeitungsprovision node59408 Kreditkosten node70336->node59408

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete