Direkt zum Inhalt

Zitierfähige Version

Unter dieser URL finden Sie dauerhaft die unten aufgeführte Version Ihrer Definition:
Revision von Bankauskunft, Pflichten des auskunftgebenden Kreditinstituts vom 25.10.2018 - 18:34

Bankauskunft, Pflichten des auskunftgebenden Kreditinstituts

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Erhalten Kreditinstitute ein Auskunftsersuchen, muss die Antwort wahrheitsgemäß und vollständig erfolgen. Geprüft werden muss zuvor das berechtigte Interesse an der gewünschten Auskunft. Anfragen, die auf ein Gesetz gestützt sind, müssen nach formalen und offensichtlichen materiellen Rechtsfehlern geprüft werden. Zu wahren ist in jedem Fall der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz, was auf eine Abwägung der Geheimhaltungsinteressen der Bank mit den Interessen der anfragenden Person hinausläuft. Auskünfte auf Anfragen Dritter, die nicht auf gesetzliche Grundlagen gestützt sind, setzen die Zustimmung des Kunden voraus (Nr. 2 III AGB Banken/AGB Postbank 2018, Nr. 3 II AGB Sparkassen 2018).

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Banklexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com