Direkt zum Inhalt

Autokorrelation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Korrelation nicht zwei voneinander verschiedener Zufallsvariablen, sondern ein und dergleichen Zufallsvariablen im Zeitablauf, wobei zumeist direkt aufeinander folgende Zeitpunkte oder Zeiträume betrachtet werden (Autokorrelation erster Ordnung). Werden zwei voneinander verschiedene Zufallsvariablen zu unterschiedlichen Zeitpunkten oder -räumen betrachtet, wird von Kreuzkorrelation gesprochen.

    2. Statistische Bedeutung: Besondere Aufmerksamkeit genießt traditionell die Frage nach einer Autokorrelation der Störterme bzw. Zufallsfehler in Modellen der linearen Regression (vgl. Regressionsanalyse). Dies kann durch sog. Autokorrelationstests geprüft werden und legt ggf. eine Modifikation der eingesetzten Methode der kleinsten Quadrate nahe, um die Effizienz des Kleinst-Quadrate-Schätzers zu bewahren.

    3. Ökonomische Bedeutung: Empirische Untersuchungen haben ergeben, dass im Unterschied zur Random-Walk-Hypothese zahlreiche Zufallsgrößen an den Finanzmärkten, z.B. Kurse, Renditen, Zinssätze und (vor allem) Volatilitäten, nicht über die Zeit unabhängig voneinander (und identisch) verteilt sind. Stattdessen ist häufig in der kürzeren Frist eine positive Autokorrelation (Mean Aversion, Trending) beobachten, nach der z.B. Kursbewegungen im Zeitablauf positiv miteinander verknüpft sind und sich demnach Trends etablieren. In der längeren Frist kommt es hingegen häufig zu einer negativen Autokorrelation, nach der z.B. auf Kursaufschwünge regelmäßig Kursabschwünge folgen und sich eine Mean Reversion, die langfristige Rückkehr zu einem Mittelwert (hier renditebezogen), einstellt. Dies ist u.a. bei der Umrechnung von über einen bestimmten Zeitraum erhobenen Größen in einen anderen Zeitraum (z.B. einer Annualisierung) zu beachten, nicht zuletzt für die Ermittlung eines Value-at-Risk.

    Mindmap Autokorrelation Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/autokorrelation-70409 node70409 Autokorrelation node62374 Volatilität node70409->node62374 node62156 Value-at-Risk (VaR) node70409->node62156 node61583 stetige Verzinsung node59908 Modified Duration node62374->node59908 node55663 annualisierte Volatilität node62374->node55663 node58703 historische Volatilität node62374->node58703 node61939 Treasury node61939->node62156 node59768 Marktpreisrisiko node99178 Lower Partial Moments node99178->node62156 node81576 Expected Shortfall node62156->node59768 node62156->node81576 node55662 annualisierte Standardabweichung node55664 Annualisierung node55662->node55664 node71054 Performance-Messung node71054->node55664 node99531 Volatility Surface node99531->node70409 node56919 Delta node99531->node56919 node71038 Volatility Smile node99531->node71038 node99513 Volatility Skew node99531->node99513 node99520 Risk Reversal node99531->node99520 node55664->node70409 node55664->node61583 node58773 implizite Volatilität node62377 Volatilitätsindex node62377->node58703 node55663->node58703 node58703->node70409 node58703->node55664 node58703->node58773 node62379 Volatilitätsstrategien node62379->node62374
    Mindmap Autokorrelation Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/autokorrelation-70409 node70409 Autokorrelation node55664 Annualisierung node70409->node55664 node62156 Value-at-Risk (VaR) node70409->node62156 node62374 Volatilität node70409->node62374 node99531 Volatility Surface node99531->node70409 node58703 historische Volatilität node58703->node70409

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete